Produktnamen-Generator

Generieren Sie unten Namensideen für Ihr Produkt.

Kompletter Guide zur Namensfindung für Ihr Produkt

Ein idealer Produktname wird dazu beitragen, den Umsatz zu steigern – und mehr als das, er sollte Ihre Marke entwickeln und vorantreiben. Er ist eine Gelegenheit, um eine kreative und dynamische Beschreibung zu liefern, die Ihren Zielmarkt anspricht und anspricht, gleichzeitig Aufmerksamkeit erregt und eine positive emotionale Reaktion hervorruft. Ein guter Produktname ist in erster Linie informativ und sollte in gewisser Weise die Persönlichkeit hinter Ihrer Markenidentität widerspiegeln.
Ein einfacher Name aber verspielt viel Potenzial für die Markenentwicklung. Zum Beispiel könnte eine Luxusschokoladenfirma ihr Schokolade etwa „Double Dark“ nennen, aber wäre es nicht viel verlockender, wenn sie sie etwa „Darker than Night“ nennen würde? Dies ist immer noch beschreibend, enthält interessantere Konnotationen. Es deutet an, dass es etwas anderes, mysteriöses, sinnliches an sich hat. Unternehmen, die gut darin sind, Produktnamen anregend und kreativ zu wählen, finden es einfacher, einen treuen wiederkehrenden Kundenstamm zu erschaffen.
Unser Leitfaden zur Produktbenennung wird Ihnen dabei helfen, über viel mehr als nur den Namen nachzudenken. Wir betrachten Ihre Markenziele, den Zielmarkt, demographische Interessen, analysieren die Namen von Mitbewerbern, brainstormen Ideen und inspirieren Sie zu Produktnamen.

10 Top-Tipps für die Namensfindung für Produkte

1. Beschreiben Sie das Produkt

Der einfachste Weg, um ein Produkt zu benennen, ist, ihm einen Namen zu geben, der genau das beschreibt, was es tut. Einige Firmen haben das so gut gemacht, dass ihre Namen gleichbedeutend mit dem Produkt selbst werden. Zum Beispiel, Luftpolsterfolie, im englischen „Bubble Wraps“. Bubble Wraps wurde von der Sealed Air Company erfunden und ist ein von ihnen markenrechtlich geschütztes Produkt. Jet Ski ist ein anderes. Dies ist eigentlich der Markenname, denn wenn es nicht von Kawasaki Heavy Industries hergestellt wird, ist es eigentlich nur ein persönliches Wasserfahrzeug.

2. Einfach buchstabiert, einfach auszusprechen

Wenn ein Produkt schwer zu buchstabieren ist, ist es schwierig, es online zu finden. Viele Leute kaufen Produkte nicht sofort. Sie sehen etwas, denken darüber nach, forschen und kaufen es dann. Wenn sie sich jedoch nicht daran erinnern können, wie sie den Namen buchstabieren sollen, können sie ihn nicht einfach online nachschlagen, und werden nicht kaufen. Und wenn es schwer auszusprechen ist, werden sie niemandem davon erzählen können, also eliminiert es die Möglichkeit, dass Ihr Produkt durch Mundpropaganda bekannter wird.

3. Erschaffen Sie ein Kompositum

Indem Sie zwei Wörter kombinieren, die für Ihr Produkt relevant sind, können Sie ein kreatives und einzigartiges zusammengesetztes Wort erstellen, das einprägsam ist und Ihr Produkt genau beschreibt. Ein gutes Beispiel dafür ist der Minipresso von Wacaco. Die Minipresso ist eine Mini-Handheld-Espressomaschine. Der Name kombiniert die Wörter Mini und Espresso.

4. Machen Sie es unvergesslich

Längere Namen sind schwerer zu merken. Ein Produkt, das jeder vergisst, wird sich nicht so gut verkaufen, wie ein Produkt, das sofort die Aufmerksamkeit der Leute auf sich zieht und in ihren Köpfen hängen bleibt. Es gibt ein paar Techniken, um einen einprägsamen Namen zu erschaffen, wie zum Beispiel eine Alliteration. Paypal ist ein gutes Beispiel dafür. Die Alliteration des Geräusches ‚P‘ bleibt im Kopf hängen. Es gibt viele verschiedene Alternativen zu Paypal, aberkaum eine bleibt so hängen wie Paypal. Es ist auch ein beschreibender Name, der Ihnen hilft, zu verstehen, was der Service ist, und dass er Zahlungen einfacher und freundlicher macht.

5. Denken Sie metaphorisch

Einen eindeutigen Namen zu finden, der Ihr Produkt beschreibt, kann schwierig sein, wenn Ihr Produkt nicht einzigartig ist. Überlegen Sie, wie Sie Ihr Produkt metaphorisch beschreiben können. Ford Mustang zum Beispiel. Ein Mustang ist ein schnelles freilaufendes Pferd des amerikanischen Westens. Indem sie ihr Auto einen „Mustang“ nennen, fangen Ford die Essenz dieses Wortes ein und verbinden es mit ihrem Produkt durch eine metaphorische Verbindung.

6. Akronyme

Ein Akronym kann eine gute Möglichkeit sein, einen langen beschreibenden Produktnamen auf einen kurzen und einprägsamen Namen zu reduzieren. Allerdings müssen Sie dabei ein wenig vorsichtig sein und sicherstellen, dass sie es damit nicht unmöglich machen, sich an den Namen zu erinnern. Zum Beispiel wird sich niemand an ein Akronym wie RDPEF erinnern. Halten Sie es kurz und machen Sie es am besten zu einem lustig klingenden „Nicht-Wort“, wie etwa ABBA.

7. Verwenden Sie ein Verb

Wenn Sie ein Verb zur Beschreibung Ihres Produkts verwenden, kann es dabei helfen, sich einfach an den Namen zu erinnern. Zum Beispiel der iPod Touch oder der iPod Shuffle. Die Verben „Touch“ und „Shuffle“, beschreiben den USP der Produkte und machen sie leicht einprägsam.
Sie können auch das Umgekehrte tun, indem Sie Ihren Produktnamen zu einem Verb machen. Zum Beispiel ist Google zum Verb geworden, das die Ausführung einer Internetsuche beschreibt. Dies funktioniert am besten mit einem Produktnamen, der keine Bedeutung hat. Denken Sie an Skype oder Shazam.

8. Denken Sie über die emotionale Reaktion nach

Ein guter Produktname ruft beim Verbraucher eine emotionale Reaktion hervor.

Huggies (auf deutsch „Umarmer“) zum Beispiel. Sie sind Windeln, aber der Name deutet darauf hin, dass sie mehr sind. Der Name ruft eine positive emotionale Reaktion hervor. Die meisten Menschen mögen Umarmungen, Menschen mögen es, etwas süßes wie Babys zu umarmen. Der Name macht das, was im Wesentlichen eher mit Ekel konnotiert ist, zu einem niedlichen und freundlichen Produkt.

9. Denken Sie über Ihre Zielmärkte nach

Wer sind Ihre Zielgruppen? Warum kaufen sie Ihr Produkt? Denken Sie darüber nach, was Ihr Zielmarkt kaufen möchte. Wenn Sie ein intelligentes Stück Technik für eine ganz bestimmte Zielgruppe erstellen, sollten Sie wahrscheinlich einen klugen Namen haben, der diese anspricht. Zum Beispiel ist Neospectra ein mikrospektrometrisches Produkt, das auf die wissenschaftlichen Entwicklungssektoren großer Unternehmen ausgerichtet ist. Der Name ist wissenschaftlich und bezieht sich auf den USP. Dieser Produktname wäre wahrscheinlich sehr ungeeignet für ein B2C-Publikum.
Versuchen Sie, wenn möglich, Feedback von potenziellen Kunden zu Produktnamensideen zu erhalten.

10. Testen Sie den Namen

Setzen Sie den Namen in Kontext. Was wir damit meinen, ist, wie er in Ihren Katalogen auf Ihrer Website aussieht. Passt er zu Ihrem Branding oder sieht seltsam unpassend aus? Sprechen Sie ihn laut in einem Satz aus. Fühlt er sich gut und richtig an?

Was macht einen großartigen Produktnamen aus?

Ein großartiger Produktname macht eine Reihe von Dingen.

Zunächst ist Ihr Hauptanliegen, dass er Ihr Produkt verkauft. Um zu verstehen, ob Ihr Produktname das tut, müssen Sie sich in ihre Zielgruppe hineinversetzen und sich fragen: Fällt der Name auf? Wenn Sie anders sind und einen bestimmten USP haben, möchten Sie, dass Ihr Produkt einzigartig klingt; verwenden Sie also einen Produktnamen, der sich genau auf das konzentriert, was Ihr Produkt besonders macht.

Liefert der Name Informationen darüber, was das Produkt macht,  oder wie es zu früheren Produkten und Ihrer Marke steht? Ein Verbraucher kauft offensichtlich viel eher etwas, wenn er weiß, was es ist. Wenn Sie einen völlig zufälligen Namen wählen, dann müssen Sie sich auf Ihre Markenidentität verlassen, um die Menschen zu informieren und zum Kauf zu überzeugen. Wenn Sie eine große Marke sind, die Autos oder Computer herstellt, wie Ford oder HP, dann ist das nicht so ein Problem, aber wenn Sie kleiner sind, und die erste Berührung mit Ihrer Marke durch das Produkt stattfindet, dann profitieren Sie von einem verlockenden, informativen Namen.

Generiert er Markenvertrauen? Ihre Marke und Ihr Produkt sollten synonym zusammenarbeiten, um Ihre Markenidentität zu fördern und zu stärken, und dabei Markenvertrauen und -loyalität zu demonstrieren, welche Ihrem Unternehmen helfen, zu wachsen und zukünftige Produkte zu verkaufen.

Der Unterschied zwischen einem Unternehmensnamen und einem Produktnamen

Ein Unternehmensname und ein Produktname sollten in Synergie zusammenwirken, was bedeutet, dass beide das Profil des anderen unterstützen und stärken sollten.

Es gibt ein paar interessante Beispiele, wo dies so effektiv gemacht wurde, dass die Grenzen zwischen dem Produkt und der Marke fast verschwunden sind sind. Google zum Beispiel. Die Marke, das Unternehmen, ist Google. Sein Hauptprodukt ist Google Chrome. Aber Google macht viel mehr als nur Chrome, sie betreiben eine riesige Auswahl an anderen Produkten: Google Adwords, Google Docs, Google Analytics, Google Maps, Gmail. Dies sind alles Produkte, die unter dem Dach der Marke Google funktionieren.

Es gibt jedoch klare Unterschiede zwischen einem Produktnamen und einem Geschäftsnamen. Ein Produktname sollte informativer sein, sich auf den Verkauf des Produkts konzentrieren und gleichzeitig die Markenidentität einhalten und unterstützen. Ein Unternehmensname ist jedoch eine Marke, die durch die Wahrnehmungen, Erwartungen und Erfahrungen der Verbraucher mit allen Produkten oder Dienstleistungen unter einem Markendach aufgebaut wird.

Google ist dann ein kurzer, vermarktbarer Name. Er hat keine wirkliche Bedeutung, sondern bezieht sich auf die Idee der Marke, der Name stammt von einem Googol, was die zweitgrößte Zahl ist. Das Produkt Maps zum Beispiel beschreibt die Produktfunktion.

Ändern eines Produktnamens

Während Sie Ihr Produkt entwickeln, werden Sie neue Versionen veröffentlichen. Dann haben Sie eine von zwei grundlegenden Strategien, aus denen Sie wählen können, um sich für einen Namen zu entscheiden. Eine ist, bei demselben Namen zu bleiben. Autofirmen tun dies ziemlich oft, der Ford Focus zum Beispiel kommt in vielen verschiedenen Varianten vor. Er begann sein Leben mit einer einfachen Klapptür, aber streift jetzt durch die Straßen als so ziemlich alles – vom Sportwagen bis hin zur Limousine.

Die zweite Strategie besteht darin, einen völlig neuen Namen für diese neue Version zu entwickeln. Die Nintendo Wii ist ein hervorragendes Beispiel dafür. Vor ihr gab es das N64 und den GameCube.

Wenn Kunden die Fortsetzung eines Namens sehen, erwarten sie, dass das Produkt dem vorherigen Modell sehr ähnlich ist. Der neueste Ford Focus kommt mit den folgenden Suffixen: SEL, Titanium, RS, Se Sedan. Jedes dieser Suffixe weist auf geringfügige Änderungen und Unterschiede zwischen den Produkten hin. Die Fortführung des Namens aber ist eine Garantie für Qualität. Und mehr noch, die Kunden erwarten, dass das Produkt verbesserte Funktionen hat.

Wenn ein Kunde einen neuen Namen sieht, erwartet er ein brandneues und anderes Produkt mit völlig neuen Funktionen. Das Produkt wird als riskanter empfunden als ein Produkt der nächsten Generation, es kann jedoch lohnender sein; beispielsweise eine höhere Qualität aufweisen oder eine befriedigendere Benutzererfahrung bieten.
Bei der Playstation zum Beispiel wird der Markenname fortlaufend verwendet. Die Leute erwarten ein Produkt, das weitgehend das gleiche ist, aber besser und mit ein paar neuen Funktionen. Nintendo im Vergleich haben verschiedene Konsolen mit unterschiedlichen Namen veröffentlicht. Die neuen Namen für jede Konsole, z.B N64 und Wii, zeigen, dass die Leute völlig unterschiedliche Benutzererfahrungen erwarten als zuvor. Die Namensänderung signalisiert eine komplette und dramatische Abkehr von den Konsolen der älteren Generation.

Produktnamen-Inspiration

Beginnen Sie mit einem Blatt Papier und erstellen Sie eine Liste mit Schlüsselwörtern und Ideen, die Ihnen in den Sinn kommen, wenn Sie an Ihr Produkt denken. Organisieren Sie diese Wörter und Sätze in Kategorien.

Als nächstes führen Sie ein paar Suchanfragen bei Google durch. Erkunden Sie Synonyme, Antonyme und interessante Idiome, indem Sie eine Liste relevanter Keywords und Ideen erstellen.

Wenn Sie eine Liste haben, versuchen Sie, Wörter und Ideen zu kombinieren, indem Sie den Vorschlägen im oberen Teil dieses Artikels folgen.

Probieren Sie unseren Namensgenerator aus, um tausende von Ideen für Produktnamen zu generieren. Geben Sie einfach Schlüsselwörter ein, und es werden automatisch tausende von Namenskombinationen generiert.

Wenn Sie zum Beispiel ein Unternehmen für Gartenwerkzeuge sind, und Sie ein neues Produkt veröffentlichen, das eine Art Laubbläser ist, würde Ihre Liste in etwa so beginnen:

Blatt

Gebläse

Garten

Blume

Gartenarbeit

Hof

Arbeit

Gras

Sauber

Blattentfernung

Aufräumen

Einfach

Prüfen und registrieren eingetragener Markennamen

Nachdem Sie sich für einen Namen entschieden haben, möchten Sie eine Marke für diesen Produktnamen registrieren. Dies wird Menschen davon abhalten, Ihre Idee zu kopieren und Ihr Geschäft zu stehlen.

Das erste, was Sie tun müssen, ist eine Markenprüfung durchzuführen. Sie werden also das Internet durchsuchen und prüfen, ob jemand diesen Namen bereits registriert hat.

Ist dies der Fall, dann müssen Sie leider auf Ihre zweite Namensidee zurückgreifen.

Sie können die Markendatenbank überprüfen und Ihren Namen registrieren. Wenn sie in den USA sind, ist es per USPTO kostenlos. In Europa erfolgt die Registrierung mit EUIPO.

Eine Online-Markenregistrierung kostet zwischen $ 275 und $ 325 und dauert normalerweise bis zu 6 Monate. Die Registrierung so schnell wie möglich durchzuführen liegt also in Ihrem Interesse. Bei der Registrierung werden Dinge wie die Produktkategorie, Datum der ersten Verwendung und bestimmte Designkomponenten, die Sie schützen möchten, erfragt.

Wenn Sie sich unsicher sind oder glauben, dass Ihre Marke angefochten werden könnte, können Sie sich vorher an einen geeigneten Anwalt wenden, um sich über den Prozess zu informieren.

here
No Thoughts on Produktnamen-Generator

Leave a Comment