Namensgenerator & Ideen für Mobile-Apps

Finden Sie kreative Namen, die jeder gerne installieren möchte. Nutzen Sie den Namensgenerator für mobile Apps & Ideen auch unterwegs!

Develop the perfect name for your mobile app! Click on the mobile app name generator to get started!

So benennen Sie Ihre mobile App

Unsere ultimative Anleitung von Branding- und Start-up-Experten zeigt Ihnen Schritt-für-Schritt, wie Sie den perfekten Namen für Ihre mobile App entwickeln können.

Lernen Sie bewährte Methoden kennen, um einzigartige, kreative und attraktive Namen für Ihre Apps zu kreieren. Lassen Sie sich von unseren unten aufgeführten Namens-Ideen inspirieren.

Wir leben in einer digitalen Welt. Smartphones sind unsere ständigen Begleiter und das wird sich auch so schnell nicht ändern. Studien zeigen, dass wir von Jahr zu Jahr mehr Zeit online verbringen. Einen Großteil davon am Smartphone. Besonders bei den unter 40-Jährigen nimmt die Bildschirmzeit immer mehr zu. Sie verzeichneten einen 15-prozentigen Anstieg der Internetnutzung allein im letzten Jahr. Das sind ca. 65 Stunden pro Woche!

Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck. Diesen sollten Sie also nutzen, um Vertrauen aufzubauen und den Kunden an Sie zu binden. Das Erste, was Nutzer sehen, ist der Name Ihrer App, deshalb ist dieser so wichtig. Er sollte Interesse wecken und leicht zu merken sein. Leider wird es von Jahr zu Jahr schwieriger, einen verfügbaren Namen zu finden. Es gibt mehr als 150 Millionen registrierte .com-Domains. Da gleicht die Namensfindung der Suche nach einer Nadel im Heuhaufen. Daher ist es wichtig, sich Zeit zu nehmen und Ideen zu sammeln, wenn es um die Entwicklung einer mobilen App geht. 

Sich eine effektive Strategie zur einzigartigen Namensfindung auszudenken, ist nicht gerade ein Kinderspiel. Deshalb haben wir unseren Namensgenerator für mobile Apps entwickelt, um Ihnen den gesamten Prozess zu erleichtern.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie bei der Namensfindung für Ihre App vorgehen sollten und wie Sie unseren Namensgenerator für mobile Apps nutzen können, um den perfekten Namen für Ihre mobile Anwendung zu finden.

So verwenden Sie den Namensgenerator für mobile Apps

Der Weg zum perfekten Business-Namen ist nicht einfach. Zum Glück haben wir uns für Sie bereits auf die Suche begeben und haben Ihnen eine Liste mit 20 verschiedenen Namen recherchiert. 

Diese können Sie einfach für Ihr Business verwenden und sich so eine ganze Menge Arbeit sparen. Alle Namen auf der Liste sind mit dem Namensgenerator für mobile Apps erstellt worden, um Ihnen eine Vorstellung davon zu geben, was dieser vermag. 

Wenn Sie sich selbst einen Namen generieren möchten, können Sie den Namensgenerator auch ganz einfach selbst verwenden. Um das zu tun, scrollen Sie nun zum oberen Ende dieser Website. Klicken Sie einfach auf die Suchleiste, die Sie dort finden, und geben die Wörter ein, aus denen Ihr Name bestehen soll. Werfen Sie einen Blick auf die Liste von Vorschlägen, und suchen Sie sich einen aus. Gefällt Ihnen keine der Ideen, wiederholen Sie den Prozess einfach mit anderen Bestandteilen. Selbstverständlich kann auch Ihr eigener Name in die Suchleiste eingeben werden, um einen Business-Namen mit einem individuellen Touch zu generieren. Wenn Sie Ihren Namen lieber auf die herkömmliche Weise generieren, dann lesen Sie einfach weiter, um herauszufinden, wie Sie dabei vorgehen.

20 einzigartige Namensideen für mobile Apps

Ich werde Ihnen helfen, den perfekten Namen für Ihre mobile App zu finden und verrate Ihnen praktische Tipps und Tricks, mit denen Sie den besten Namen für Ihre mobile App finden können.

Fangen wir mit ein paar Beispielen an, die Sie als Inspiration für Ihr Brainstorming nutzen können. 

Diese sind noch mal eingeteilt in verschiedene Kategorien.

Beginnen wir mit der Erfolgreichsten:

Spiele – diese machen mit Abstand den größten Anteil aller verfügbaren Apps aus.

10 Namensideen für Spiele-Apps

  • PlayX
  • Play Boy
  • HydraGame
  • Kingdom Saga
  • Allied World
  • Race Flame
  • StreetMisfits
  • Kitchen Prime
  • Quiz Lab
  • PuzzleQuest

5 Namensideen für Fitness-Apps

  • HealthElevate 
  • Fit Spirit
  • FitNinja 
  • Workout Vita 
  • Run Social 

5 Namensideen für Dating-Apps

  • Love Click
  • PartnerSpot
  • Meet Attract
  • Date Atlas
  • Chat Hotline 

10 Tipps – Wie sie mit dem Namensgenerator für mobile Apps Ihren perfekten Namen finden

Dieser Abschnitt enthält 10 umsetzbare Tipps, die Ihnen dabei helfen, den perfekten Namen für Ihre mobile App zu finden.

Anhand eines Beispiels zeige ich Ihnen, wie ich einen innovativen und effektiven Namen für eine App erstellt habe, der dem Nutzer die richtigen Werte vermittelt und meine App von anderen Apps auf dem Markt abhebt.

1) Analysieren Sie die Konkurrenz 

Bevor wir beginnen können, Namens-Ideen zu sammeln, müssen wir unseren Markt definieren und wissen, mit welchen Apps wir in Konkurrenz stehen.

Fangen Sie damit an, eine Liste von 10-20 Wettbewerbern zu erstellen. Denken Sie an die Nische, in der Sie Ihre App platzieren möchten.

Hier sind ein paar Fragen, die Sie sich beim analysieren anderer Apps stellen können:

  • Gibt es bestimmte Trends oder Wörter, 

die besonders oft in den App-Namen vorkommen? 

  • Fallen Ihnen bestimmte Namen besonders auf? Warum?
  • Welche Namen klingen besonders interessant?

2) Positionieren Sie Ihre App

Hier gibt es zwei einfache Möglichkeiten:

  • Ihre mobile App dem Markt anpassen
  • Ihre mobile App vom Markt abheben

Beides hat Vorteile und Nachteile.

Wenn Sie Ihre App an den Markt anpassen möchten, orientieren Sie sich an vorhandenen App-Namen und deren Stil. Benutzen Sie gleiche Wörter, passen Sie nur auf, dass Sie nicht 1 zu 1 kopieren, um rechtliche Schwierigkeiten zu vermeiden.

Wenn Sie möchten, dass Ihre App aus der Masse hervorsticht, benutzen Sie einzigartige, auffallende Wörter und einen ungewöhnlichen Stil.

Das kann besonders für neue Entwickler effektiv sein, da Dinge, die “anders” sind, leichter wahrgenommen werden. Passen Sie hier unbedingt auf, nicht negativ herauszustechen, das könnte den wichtigen ersten Eindruck ruinieren und damit das Gegenteil Ihres Ziels erreichen. 

3) Suchen Sie nach Inspiration in anderen Kategorien 

Nachdem wir uns App-Namen in der gleichen Nische angesehen haben, sollten wir uns als Nächstes auch andere Nischen ansehen. 

Vielleicht finden Sie hier etwas, das sich auch auf Ihre App anwenden lässt.

Ein Wortspiel, wichtige Keywords oder Stile.

Wenn Sie beispielsweise eine Dating-App entwickeln wollen, schauen Sie auch nach allgemeinen Messenger-Apps. 

Probieren Sie auch Kategorien, die nichts mit Ihrer Nische zu tun haben. Vielleicht Musik-Streaming-Dienste? Denn Musik weckt bestimmte Gefühle. Können Sie etwas finden, was auch zu den Themen Liebe oder Dating passen würde?

Tragen Sie bei der Recherche keine Scheuklappen. Bleiben Sie offen für die verschiedensten Ansätze, dann ist der perfekte App-Name nicht mehr weit. 

4) Verstehen Sie die verschiedenen Namens-Typen

Ich werde Sie nicht mit Details langweilen, trotzdem ist es wichtig, dass Sie die Grundlagen kennen.

Es gibt vier verschiedene Haupttypen:

  • Beschreibende (wörtliche) Namen – Diese Namen beschreiben, was ein Unternehmen oder ein Produkt tut oder welche Funktionen es hat. Dazu gehören auch Akronyme, Initialen, Gründernamen und geografische Namen. 
  • Erfundene Namen – Diese Namen haben keine wirkliche Bedeutung. Sie sind entweder völlig frei erfunden oder stammen aus fremden Sprachen. (z. B. Google, Prequel)
  • Erfahrungsbezogene Namen – Diese Namen beschreiben das Erlebnis bei der Verwendung einer App. Sie zeigen im Grunde, was die Nutzer bei der Verwendung der mobilen App erleben. (z. B. Logimore, PurestPlay, usw.)
  • Evokative Namen – Diese Namen repräsentieren die mobilen Apps auf eine metaphorische, statt auf eine wörtliche Weise. Sie stehen für das, wofür die App steht, und nicht für das, was sie tut. (z. B. CyberCube, Seed, usw.)

5) Gehen Sie über wörtliche Namen hinaus

Beschreibende Namen sind zwar nicht verkehrt, tragen aber wenig dazu bei, Ihre App aus einem überfüllten Markt hervorzuheben.

Sie sind gut geeignet, wenn Sie sich dem Markt anpassen möchten, aber wie wir bereits gelernt haben, nicht ideal für neue Entwickler.

Denken Sie an einzigartige Wörter, Phrasen und Metaphern, die für Ihre App angewendet werden können. 

So können Sie sicherstellen, dass Sie sich von Ihren Mitbewerbern abheben.

6) Brainstormen

Jetzt ist es an der Zeit, Namens-Ideen zu sammeln. 

Das Ziel hierbei ist, eine Liste mit allen Wörtern und Namen zu erstellen, die Ihnen in den Sinn kommen, wenn Sie an Ihre App denken.

Für eine Quiz-App würde meine Liste zum Beispiel so aussehen:

Quiz, Gehirntraining, Brain-train, Kopf, Kopfsache, Rätsel, Lösung, 

Denken, Denksport, Spaß, Clever.

Wenn Sie eine Schreibblockade haben, versuchen Sie hier unseren Namensgenerator für mobile Apps.

Auch wenn Sie schon ein paar Ideen haben, kann er Sie mit guten Inspirationen unterstützen.

Sie können zusätzlich unseren Namensgenerator für mobile Apps ausprobieren, um weitere Ideen zu sammeln, zum Beispiel für eine Shopping- oder Fitness-App.

Besuchen Sie einfach unsere Business Name Generator Website.

7) Verkleinern Sie die Auswahl

Wenn Sie eine Liste mit möglichen App-Namen erstellt haben, ist es Zeit für eine Auswertung.

Entfernen Sie alle Namen, die sich nicht leicht buchstabieren, erinnern oder aussprechen lassen.

Behalten Sie Namen, die sich vermarkten lassen, leicht zu merken sind und die Werte Ihres Unternehmens kommunizieren.

Hier eine kurze Checkliste:

  • Ist der Name einzigartig im Verhältnis zu ähnlichen Apps?
  • Ist der Name leicht zu merken?
  • Ist der Name leicht auszusprechen?
  • Passt der Name zu Ihren Werten?
  • Macht der Name einen guten ersten Eindruck?

8) Holen Sie sich Feedback

Wenn Sie Ihre Top App-Namen zusammen haben, am besten 3-6, ist es an der Zeit, sich ein paar Meinungen einzuholen.

Vermeiden Sie es, ausschließlich Freunde und Familie zu fragen, da diese dazu neigen, positiv zu reagieren, um Sie zu unterstützen.

Am besten holen Sie sich objektives Feedback.

Stellen Sie Fragen wie:

  • Woran denken Sie als Erstes, wenn Sie den Namen hören?
  • In welche Nische würden Sie die App anhand des Namens platzieren?
  • Können Sie sich den Namen leicht merken?
  • Wie würden Sie den Namen buchstabieren?

Danach ist es Zeit für eine weitere Analyse. Welcher App-Name hat am besten abgeschnitten? Hat das Feedback Ihren Intentionen bei der Namensgebung entsprochen?

9) Finden Sie heraus, ob der App-Name verfügbar ist

An diesem Punkt haben Sie am besten etwa 3 Favoriten, falls einer Ihrer Wunschnamen nicht verfügbar sein sollte.

Sie können als Erstes eine schnelle Online-Suche nach Ihrem App-Namen machen. Dadurch können Sie sehen, ob der Name in Ihrem Land/Bundesstaat verfügbar ist.

Auch sollten Sie sich vergewissern, dass der Name zur Markenzeichen-Registrierung zur Verfügung steht, damit Sie ihn rechtlich verwenden dürfen.

Das kann Ihnen später eine Menge Ärger ersparen.

Im gleichen Zug überprüfen Sie auch noch die Verfügbarkeit Ihrer Wunsch Domain für Ihre 

App. Sie brauchen eine URL-Adresse, um eine Landingpage für Ihre App zu erstellen.

Für diesen Schritt können Sie unseren Namensgenerator für mobile Apps verwenden. Er zeigt verfügbare Domains für alle von ihm generierten App-Namen an.

10) Entwickeln Sie Ihre Marke

Kommen wir zum letzten Schritt, den Sie erledigen müssen, bevor Sie Ihre App auf den Markt bringen können.

Ein Name allein reicht nicht aus, um in der Welt der Apps zu dominieren.

Ihre App sollte visuell ansprechend sein.

Stellen Sie sich hierzu folgende Fragen:

  • Wie wird der Name als Logo aussehen?
  • Welche Emotionen möchten Sie in den Nutzern wecken, 

und mit welchen Farben können Sie dies erreichen?

  • Haben Sie einen Slogan?
  • Passen alle Elemente Ihrer App zusammen?

Zögern Sie nicht, sich für diesen Schritt Hilfe von einem professionellen Grafikdesigner zu holen und natürlich unseres Namensgenerators für mobile Apps.

Die erfolgreichsten mobilen Apps aktuell

Um Ihnen beim Brainstormen potenzieller App-Namen zu helfen, schauen wir uns einmal die aktuell beliebtesten Apps mit den meisten Downloads an.

Außerdem gehen wir den Fragen nach, weshalb und wie sich die Entwickler für diesen Namen entschieden haben und warum er funktioniert.

Das kann Ihnen hoffentlich bei der Suche nach Ihrem eigenen App-Namen helfen.

TikTok

Mit 1,6 Milliarden aktiven Nutzern ist TikTok weltweit die beliebteste App.

Sehr wahrscheinlich haben Sie auch schon mal davon gehört, oder sind sogar selbst Nutzer. Dann wissen Sie bestimmt auch, was die App so unwiderstehlich macht.

Es ist eine riesige Online-Video-Plattform, auf der jeder selbst kurze Clips meist zu Musik erstellen und hochladen kann. Mit vielseitigen Bearbeitungsmöglichkeiten von Spezialeffekten bis Filtern. Keine Frage, dass die App einiges zu bieten hat, was uns aber hier interessiert ist der Name.

Nachdem Musical.ly von Beijing Bytedance Technology gekauft wurde, wurde die App in TikTok umbenannt, um das schlechte Image des Musical.ly loszuwerden. 

Das hat offensichtlich auch funktioniert. 

Der Name TikTok ist einfach und unkompliziert. Leicht zu merken und bleibt im Kopf hängen. Wenn Sie den Namen bereits gehört haben, haben Sie ihn wahrscheinlich auch nicht mehr vergessen.

Zoom

Eine weitere sehr bekannte App ist Zoom, die seit Corona sehr vom Anstieg des HomeOffice und Homeschooling profitieren konnte. 

Die Plattform für virtuelle Meetings und Calls.

Der Name Zoom lässt sich leicht mit verschiedensten Begriffen aus der Fotografie oder dem Film in Verbindung bringen (z. B.: zoomen (näherkommen/ entfernen), (fotografisches Zoomobjektiv), was auch zur Plattform passt, da hier oft mit Webcams, Handy-Kameras, etc. gearbeitet wird.

Auch dieser App-Name ist universal, simpel und leicht zu merken.

WhatsApp

Ein weiterer Klassiker, von dem Sie sicher schon einmal gehört haben.

Die beliebteste Messenger-App, die für viele gar nicht mehr wegzudenken ist. 

Der Name WhatsApp ist ein Wortspiel, das nach dem englischen “What’s up?” (“Was ist los?”) klingt – passend zur Kommunikations-App.

Der Name ist schnittig und bleibt hängen. Er trägt definitiv dazu bei, das Unternehmen als etwas Einzigartiges zu positionieren. 

Wie Sie sehen, gibt es verschiedene Möglichkeiten, einprägsame Namen für mobile Apps zu erstellen. Kurz und unkompliziert, zum Thema passend oder sogar als kleines Wortspiel.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Mit einem einzigartigen Namen schaffen Sie es, mit Ihrer App aus dem Markt herauszustechen. Versuchen Sie also, einen möglichst auffälligen, besonderen Namen zu finden, der zu Ihrer App passt.

Ungefähr 12 Zeichen, gerne auch kürzer. Sie wollen den Nutzer schnell für sich gewinnen und sein Interesse wecken, vermeiden Sie also zu lange Namen.

Nach den App Store Review Guidelines können Namen alles enthalten, solange sie nicht länger als 30 Zeichen sind und nicht gegen das Urheberrecht verstoßen.

Verfasser

Marco Steiner

Marco Steiner

Marco Steiner ist ein erfahrener Autor. Er begann seine Karriere in einem sehr jungen Alter, und im Laufe der Jahre nahm Marco verschiedene Projekte an, eines davon ist bei Business Name Generator

Alle Beiträge anzeigen von

We use cookies to offer you our service. By using this site, you agree to our: Cookie Policy